Inhalt:

»Die Welt der Wilhelmine«

 

Bild: Markgräfin Wilhelmine

Willkommen in den Schlössern und Gärten der Bayreuther Markgräfin

In nur zwei Jahrzehnten hat Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth, die legendäre Schwester Friedrichs des Großen, zusammen mit ihrem Gatten Markgraf Friedrich Bayreuth zu einer europäischen Residenz umgestaltet.

Davon künden heute noch so bekannte Bauten wie das Markgräfliche Opernhaus, das 2012 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt wurde (zur Zeit wegen Restaurierung geschlossen), das Neue Schloss im Stil des Bayreuther Rokoko sowie die beiden Parkanlagen Eremitage und Sanspareil.


VORSCHAU

Feierliche Wiedereröffnung des Markgräflichen Opernhauses im Frühjahr 2018

Bild: Markgräfliches Opernhaus, Blick zur Bühne

Anlässlich der feierlichen Wiedereröffnung des Markgräflichen Opernhauses am 12. April 2018 bringt die Bayerische Theaterakademie August Everding mit der Bayerischen Schlösserverwaltung die Oper Artaserse von Johann Adolph Hasse auf die Bühne des Markgräflichen Opernhauses.

zum Eröffnungsprogramm · Infos zum Kartenvorverkauf


VORSCHAU

Residenztage Bayreuth 2018: »Vorhang auf!«

17. bis 29. April 2018

Bild: Kurzinfo "Residenztage Bayreuth 2018"

Lassen Sie sich bei den Residenztagen 2018 in die Glanzzeit des barocken Musiktheaters zurückversetzen. Erleben Sie unter dem Motto »Vorhang auf« einen authentischen Blick hinter die Kulissen des Markgräflichen Opernhauses.

Kurzinfo zu den Residenztagen 2018

| nach oben |


Infospalte:

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Filmischer Rückblick auf die Residenztage 2017

Am 16. und 17. September konnten Besucherinnen und Besucher unter dem Motto „Vive le plaisir – es lebe das Vergnügen!“ zwei Tage lang genussvoll und mit allen Sinnen in die Welt der Markgräfin Wilhelmine eintauchen:

Bild: Residenztage Bayreuth; Bild aus dem Filmbeitrag des Bayerischen Fernsehens

Filmbeitrag "Barockes Fest rund ums Neue Schloss" des Bayerischen Fernsehens in der Frankenschau vom 17.9.2017

Das aktuelle Wetter

 

nach oben