Inhalt:

Gartenkunst-Museum Schloss und Park Fantaisie

Die Bayerische Schlösserverwaltung betreut neben den von Markgräfin Wilhelmine geprägten Bauten und Gärten in der Umgebung von Bayreuth auch Schloss und Park Fantaisie in Donndorf.

 

Bild: Schloss und Park Fantaisie

 

Schloss Fantaisie wurde 1761 begonnen und nach 1763 von Herzogin Elisabeth Friederike Sophie von Württemberg, der Tochter des Bayreuther Markgrafenpaares Friedrich und Wilhelmine, vollendet. Der reizvolle Schlosspark ist geprägt von Elementen aus drei wichtigen Stilphasen: Rokoko, Empfindsamkeit und Historismus.

 

Bild: Gartenkunst-Museum

Gartenkunst-Museum
Feste und Spiele im Garten

Ergänzend dazu wurde im Jahr 2000 im Schloss das erste deutsche Gartenkunst-Museum eröffnet. Seltene Exponate, Inszenierungen und Kurzfilme stellen die Geschichte der Gartenkunst lebendig dar.

Sehenswert ist auch die Nachbildung des berühmten Intarsienkabinetts der Gebrüder Spindler.

Ausführliche Informationen zur Schloss- und Parkanlage Fantaisie sowie zum Museum finden Sie unter www.gartenkunst-museum.de.

 

 

| nach oben |